Ärzte Zeitung online, 22.08.2017

Nutzenbewertung

Details zu Infosystem im Herbst

BERLIN. Das – elektronische – Arztinformationssystem zu den Ergebnissen der frühen Nutzenbewertung kann frühestens im späteren Verlauf des Jahres 2018 realisiert werden. Gegenwärtig arbeitet das Bundesgesundheitsministerium an einer notwendigen Rechtsverordnung, in der Details zu diesem Informationssystem festgelegt werden sollten. Nach einer Konsultationsrunde mit Verbänden im Juni/Juli soll der Verordnungsentwurf nach Angaben des Ministeriums vorliegen.

Rechtsgrundlage ist das im März verabschiedete GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz. Damit reagierte der Gesetzgeber auf den Umstand, dass die vom Bundesausschuss publizierten Nutzenbewertungsbeschlüsse von Ärzten kaum genutzt und in der Praxis wenig berücksichtigt werden. (HL)

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7621)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »