Ärzte Zeitung, 24.03.2014
 

Nutzenbewertung

Dreimal senkte sich der Daumen

BERLIN. Vier Beschlüsse hat der GBA auf seiner jüngsten Sitzung zur Nutzenbewertung gefasst.

Regorafenib (Stivarga®)zur Behandlung metastasierten Kolorektalkarzinoms: Die Bewertung ergab einen Anhaltspunkt für einen geringen Zusatznutzen. Das Gesamtüberleben steigt von 151 auf 195 Tage. Daten zur Morbidität und Lebensqualität liegen nicht vor. Der Beschluss ist bis zum 1. Oktober 2015 befristet, dann sollen ergänzende Daten vorgelegt werden.

Aflibercept (Eylea®) zur Behandlung altersbedingter feuchter Makuladegeneration. Bewertung: Kein Zusatznutzen im Vergleich zu Ranibizumab oder Dexamethason.

Teriflunomid (Aubagio®) gegen schubförmig remittierender MS: Kein Zusatznutzen im Vergleich zu Beta-Interferon.

Fluticason furoat/Vilanterol: Festbetrag Stufe 3 (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »