Ärzte Zeitung, 04.07.2014

Nutzenbewertung

GBA spricht direkt mit Herstellern

BERLIN.. Beratungen im Vorfeld der frühen Nutzenbewertung finden in direktem mündlichen Kontakt mit den Herstellern statt. Darauf weist der Gemeinsame Bundesausschuss in Reaktion auf einen Bericht der "Ärzte Zeitung" ("Nur die GKV ist mit der frühen Nutzenbewertung zufrieden") vom 30. Juni hin.

Darin war berichtet worden, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) sich beklagt, dass dessen Einbeziehung in 48 Beratungsvorgänge ausschließlich schriftlich erfolgt sei. Das BfArM plädiert für einen Trialog zwischen GBA, dem Institut und dem betroffenen Unternehmen.

Etwas anderes ist die Beratung der Unternehmen durch den GBA: allein 2013 seien 150 Beratungsverfahren durchgeführt worden, davon 100 direkt beim GBA. (HL)

Topics
Schlagworte
Nutzenbewertung (379)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »