Ärzte Zeitung online, 19.01.2018

Frühe Nutzenbewertung

IQWiG hat 220 Dossiers veröffentlicht

BERLIN. Im Lauf des Vorjahres hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) seine 200. Dossierbewertung abgeschlossen: Zum Jahreswechsel wurden die Ergebnisse der 216. bis 220. frühen Nutzenbewertung veröffentlicht. In einer Mitteilung des IQWiG heißt es, ein Vergleich der Indikationsgebiete zeige, dass die Onkologie bei der Zahl der untersuchten Wirkstoffe und beim Anteil der Wirkstoffe mit mindestens einem Anhaltspunkt für einen Zusatznutzen weit vorn liege. Besonders niedrig sei der Anteil mit attestiertem Zusatznutzen bei psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen. (eb)

Topics
Schlagworte
Nutzenbewertung (408)
Krankenkassen (18291)
Organisationen
IQWiG (1252)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »