Ärzte Zeitung, 21.08.2013

Spezialfachärzte

GBA sichert Umsetzung für 2014 zu

BERLIN. Für die Behandlung bei Tuberkulose, gastrointestinalen Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle soll die ambulante spezialfachärztliche Versorgung im ersten Halbjahr 2014 Realität werden.

Das hat die Vorsitzende des Unterausschusses ASV, Dr. Regina Klakow-Franck, gestern anlässlich der Einleitung des Stellungnahmeverfahrens versichert.

Gegenstand der Anhörung, an der die Heilberufekammern und der Bundesbeauftragte für den Datenschutz beteiligt sind, sind die beiden ersten Konkretisierungen der ASV-Richtlinie.

Nach Auswertung der Stellungnahmen werden dann endgültig die Kriterien für eine schwere Verlaufsform onkologischer Erkrankungen festgelegt. Ferner wird der Behandlungsumfang auf Basis des EBM definiert. (HL)

Topics
Schlagworte
ASV (135)
Krebs (11185)
Onkologie (8471)
Organisationen
ASV (208)
Krankheiten
Tuberkulose (893)
Personen
Regina Klakow-Franck (124)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Stammzelltherapie stoppt aggressive MS

Je früher, desto wirksamer – auch bei der autologen Stammzelltransplantation: Die Aktivität der Multiplen Sklerose lässt sich wohl komplett unterbinden, wenn die Methode als First-line-Therapie eingesetzt wird. mehr »