Ärzte Zeitung, 28.09.2016

Ambulante Versorgung in Hessen

Politik negiert Probleme

FRANKFURT/MAIN. Um die ambulante Versorgung in Hessen flächendeckend sicherzustellen, ist eine stärkere Zusammenarbeit von KV Hessen, Kassen und Landes- sowie Kommunalpolitik nötig. Das hat KVH-Chef Frank Dastych betont. Trotz frühzeitiger Warnungen zu Versorgungsengpässen habe die Politik das Problem bisher "schlicht negiert", kritisierte er. Nun sei es an der Zeit, regionale Konzepte zu entwickeln.

Eine Datenbasis dafür soll die Publikation "Fokus: Gesundheit" bieten, die neue Zahlen zur ambulanten Versorgung in Hessen beinhaltet. Am Dienstag hat Dastych gemeinsam mit Vorstandsvize Dr. Günter Haas die ersten zwei Landkreis-Publikationen vorgestellt. Bis Mitte November sollen die Statistiken zur aktuellen Lage sowie Projektionen für 2030 für alle 26 hessischen Landkreise erscheinen.

Haas hob die schwierige Versorgungssituation in den Mittelbereichen des Kreises Bergstraße hervor: Aufgrund des hohen Durchschnittsalters der Ärzte von rund 54 Jahren habe die Nachwuchsgewinnung höchste Priorität. (jk)

Mehr zu dem Thema lesen Sie am Donnerstag in unserer App-Ausgabe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »