Ärzte Zeitung App, 06.01.2015

Thüringen

Stiftung gewinnt BarmerGEK als Förderer

ERFURT. Die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen hat einen weiteren Förderer gefunden: Die Barmer GEK unterstützt die Stiftung mit 50.000 Euro, teilte die Kasse am Montag mit.

Die Stiftung fördert seit 2009 Medizinstudenten und angehende Haus- und Augenärzte. Sie verpflichten sich, nach Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung vier Jahre in der ambulanten Versorgung zu arbeiten. Derzeit werden 122 Ärzte gefördert.

"Als Krankenkasse sind wir mit der KV nicht immer einer Meinung, was dafür der richtige Weg ist, doch wo wir einig sind, beteiligen wir uns gern", sagte Hermann Schmitt, Landesgeschäftsführer der BarmerGEK in Thüringen laut Mitteilung. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »