Ärzte Zeitung, 13.05.2008

Frustration kann wieder in Protest umschlagen

 frustration kann wieder in protest umschlagen

Professor Jörg-Dietrich Hoppe

DÜREN (vdb). Mit der Honorarreform muss auch ein deutlich höheres Vergütungsvolumen bereit gestellt werden. Das fordert Professor Jörg-Dietrich Hoppe und erinnert Gesundheitsministerin Ulla Schmidt an ihre Zusage.

"Sie muss ihr Versprechen halten, sonst wird die Frustration der Ärzte 2009 in massiven Protest umschlagen", sagt der Bundesärztekammerpräsident im Interview mit der "Ärzte Zeitung".

Der hausärztliche Nachwuchs sei wichtig, um die Lücken zu schließen, die ältere Kollegen in den nächsten Jahren hinterließen, so Hoppe weiter. Nur mit dem Finger auf Ärzte zu zeigen und zu sagen: "Nun macht mal schön", wie es die Ministerin tue - das reiche nicht aus.

Der Kammerpräsident bekräftigte die Forderung, dass die Politiker erklären müssen, wer für die Rationierung von Leistungen verantwortlich sei. Hoppe: "Politiker weichen seit Jahren dieser Frage aus." Massive Vorwürfe richtet er dabei an die Patientenbeauftragte der Bundesregierung. Es sei unerträglich, wie sie über die wahren Verhältnisse hinwegtäusche und Probleme in der Versorgung schön rede.

Lesen Sie dazu auch das Interview:
"Wer rationiert, muss auch dazu stehen"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »