Ärzte Zeitung, 25.07.2008

1000 Hausärzte bewerben sich für AOK-Vertrag

STUTTGART (fst). Der Hausärzteverband in Baden-Württemberg zeigt sich überrascht vom "Ansturm" der Kollegen auf den Hausarztvertrag mit der AOK.

Seit Anfang Juli hätten sich über 1000 Hausärzte zur Teilnahme angemeldet, berichtet Landesverbandschef Dr. Berthold Dietsche. Der Verband arbeite zur Zeit mit seinem Personal "am Anschlag".

Daher könne es zu Verzögerungen bei der Einschreibung und bei der Installation der Software kommen, sagte Dietsche. Der Verband habe in den vergangenen Monaten 520 neue Mitglieder gewonnen, gab Dietsche bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »