Ärzte Zeitung, 03.09.2008

In Sachsen-Anhalt sind Kliniken bei Zertifizierung vorn

MAGDEBURG (zie). Bei der Zertifizierung ihrer Qualität sind die Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt Spitze. 24 der 50 Krankenhäuser haben sich bereits zertifizieren lassen. Bundesweit liege die Rate nach Aussagen des VdAK-Landesverbandes bei 29 Prozent.

"Wenn fast die Hälfte aller Einrichtungen im Land von einer unabhängigen Stelle ein Gütesiegel für Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus (...) sowie Qualitätsmanagement erhalten, kann die stationäre Versorgung der Patienten in Sachsen-Anhalt so schlecht nicht sein", folgert Dr. Volker Schmeichel, Sprecher der Ersatzkassenverbände.

Alle Krankenhäuser haben zudem einen Qualitätsbericht veröffentlicht, der Informationen zum Leistungsprofil, zur Personalqualifikation und zu Versorgungsschwerpunkten enthält. Die nach drei Jahren notwendige Rezertifizierung wurde bereits sechs Krankenhäusern bestätigt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »