Ärzte Zeitung, 22.09.2008

Kammer Berlin ruft zur Teilnahme an Demo auf

"Unterfinanzierung der Kliniken gefährdet humane Patientenbehandlung"

BERLIN (ami). Die Ärztekammer Berlin ruft zur Teilnahme an der Großdemonstration gegen die Krankenhaus-Unterfinanzierung am 25. September auf.

Sie sieht die medizinisch notwendige und humane Patientenbehandlung in Gefahr, sollten der Bund und das Land Berlin ihrer gesetzlich verankerten Verpflichtung zur Finanzierung der Berliner Kliniken nicht endlich nachkommen.

Der Investitionsstau in Berliner Kliniken beläuft sich Schätzungen zufolge inzwischen auf rund 800 Millionen Euro. Der Berliner Vorsitzende des Marburger Bundes, Dr. Kilian Tegethoff, appellierte deshalb an die Landespolitiker: "Berlin kann seinem selbst gesetzten Ziel, das Gesundheitswesen zum Wirtschaftsmotor zu machen, nur gerecht werden, wenn es auch die Voraussetzungen dafür schafft." Die jährliche Unterdeckung beziffert die Kammer auf rund 100 Millionen Euro. "Besonders die Personalsituation ist inzwischen grenzwertig", sagte Kammerpräsident Dr. Günther Jonitz.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Beginnt die MS im Dünndarm?

Im Dünndarm werden wohl "Schläfer-T-Zellen" aktiviert, die eine MS triggern. Jetzt sind Forscher auf der Suche nach dem Auslöser – und haben Keime im Verdacht. mehr »

Wie die Neurologie von der Flüchtlingskrise profitiert

Migranten sind für Europa eine Herausforderung, doch sie bringen auch neue Erkenntnisse: Mediziner können durch Zuwanderer erforschen, wie Gene und Umwelt mit neurologischen Krankheiten zusammenhängen. mehr »

Hausbesuche bringen wohl mehr Honorar

Beim GKV-Spitzenverband gilt als ausgemacht, dass die Ärzte für eine Ausweitung der Mindestsprechzeiten nur sparsam honoriert werden sollen. Das Honorarsystem soll keine Gelddruckmaschine für Ärzte sein. Eine Ausnahme könnte es geben: Hausbesuche. mehr »