Ärzte Zeitung, 12.12.2008

Großes Interesse am Abend für Allgemeinmedizin

MAINZ (eb). Der erste Mainzer Abend der Allgemeinmedizin ist bei Medizinstudenten auf großes Interesse gestoßen. Der ärztliche Nachwuchs nutzte vor allem die Chance, an verschiedenen Ständen mit erfahrenen Hausärzten ins Gespräch zu kommen.

Die Landesärztekammer hatte den Abend der Allgemeinmedizin initiiert, um angehende Mediziner für die hausärztliche Versorgung zu gewinnen. Bei der Diskussionsrunde wünschten sich viele Medizinstudenten für den Start in die Niederlassung mehr Unterstützung. Dazu gehöre auch die Möglichkeit, ein halbes Jahr in einer Praxis Erfahrungen bei einem älteren Kollegen sammeln zu können.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17876)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »