Ärzte Zeitung online, 11.02.2009

Für Sie gehört

Klartext zu Codierungs-Hickhack und Morbi-RSA

Gibt es das überhaupt: Medien informieren ausgewogen und sachlich über das Hickhack der Codierung von Erkrankungen und den neuen Riskikostruiktuausgleich der Krankenkassen?

Ja, das gibt‘s. Allerdings nur im Radio -  nicht im Fernsehen. In kompakten 18 Minuten bot der "Deutschlandfunk" am Dienstag abend einen Einblick in die fremde Welt des Interessengeflechts von ärztlichen Diagnosen, Fonds-Zuweisungen und Hausarztverträgen. Keine Polemik, keine schnelle Schlagzeilen, nur solidierte recherierte Hintergründe.

Alle relevanten Spielteilnehmer kamen in dem Beitrag zu Wort: Ärzte, Kassenvertreter, Bundesgesundheitsministerium. Das Schöne daran: Wer es verpasst, kann sich kompetent auch nachträglich informieren. Das Online-Angebot des "Deutschlandfunk" bietet die Sendung als mp3-Datei zum Nachhören an. (fst)

Deutschlandfunk: www.dradio.de
Rubrik: Audio on demand -  Beiträge zum Nachhören: 10. Februar, 18:40 Uhr: Hintergrund: "Je kranker desto besser?"

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2009/02/10/dlf_20090210_1840_ac7dc4b7.mp3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »