Ärzte Zeitung, 26.02.2009

Über eine Million Patienten suchten Bereitschaftspraxis auf

MÜNCHEN (sto). Die Bereitschaftspraxis der KV Bayerns (KVB) im Elisenhof in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs ist eine der größten dieser Art in Deutschland.

Eine Million Patienten wurden inzwischen in der Praxis versorgt, die im November 1996 eröffnet wurde. Als Serviceangebot der niedergelassenen Haus- und Fachärzte habe die Bereitschaftspraxis einen festen Platz in der ambulanten medizinischen Versorgung in München, teilte die KVB aus diesem Anlass mit.

Jährlich werden den Angaben zufolge im Elisenhof 80 000 Menschen mit akuten Beschwerden behandelt, ein Viertel der Patienten sind Kinder. In Spitzenzeiten wie zum Jahreswechsel werden an einem Tag über 800 Patienten medizinisch versorgt.

"Nirgendwo in Deutschland sind die Fachärzte besser in den Bereitschaftsdienst integriert als hier im Elisenhof", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der KV Bayerns Dr. Gabriel Schmidt. "Ob augenärztlich, gynäkologisch, HNO-ärztlich oder orthopädisch - jeder Notfall wird umgehend wie in einer entsprechenden Spezialpraxis behandelt", so Schmidt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17893)
Organisationen
KV Bayern (923)
Personen
Gabriel Schmidt (93)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »