Ärzte Zeitung, 01.04.2009

EU-Arbeitszeitrichtlinie: BÄK warnt vor Änderung

BERLIN (hom). Vor einer Verwässerung des Arbeitsschutzes für Klinikärzte hat der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, gewarnt. Hintergrund ist das laufende Vermittlungsverfahren zwischen Europaparlament, Europäischer Kommission und Ministerrat über eine Neufassung der Europäischen Arbeitszeitrichtlinie.

Die Gespräche werden heute in Brüssel fortgesetzt. Montgomery forderte die Vertreter des EU-Parlaments auf, beim Thema Arbeitszeit standfest zu bleiben. Bereitschaftsdienst sei komplett als Arbeitszeit zu werten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »