Ärzte Zeitung, 08.05.2009

KV schreibt Innovationspreis in Nordrhein aus

DÜSSELDORF (iss). Mit einem Innovationspreis in Höhe von 10 000 Euro will die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) herausragende Ansätze in der ambulanten Versorgung auszeichnen. "Wir wollen mit diesem Preis vor allem innovative Formen der Kooperation von Praxen fördern, denn ihnen gehört die Zukunft", erläutert der KVNo-Vorsitzende Dr. Leonhard Hansen.

Nordrheinische Ärzte können sich bis zum 1. Juli 2009 bewerben. Sie müssen das Versorgungskonzept ihrer Praxis, die Zusammenarbeit mit anderen Sektoren und die Qualitätssicherung erläutern. Darlegen müssen die Mediziner auch, was das Besondere an ihrem Versorgungskonzept ist. Eine neunköpfige Jury begutachtet die Bewerbungen. Die Verleihung findet während des Innovationskongresses der KVNo am 5. September statt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17782)
Organisationen
KV Nordrhein (1046)
Personen
Leonhard Hansen (376)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »