Ärzte Zeitung, 16.07.2009

Regierung sieht Politik für Behinderte positiv

BERLIN (bee). Im Bericht der Bundesregierung zur Lage der Behinderten zieht die Koalition ein positives Fazit. Die Teilhabe am öffentlichen Leben sowie die Eingliederung in den Arbeitsmarkt habe sich verbessert. Auch seien die Leistungen für pflegebedürftige Behinderte und ihre Angehörigen angehoben worden.

Die Pflegekasse übernehme verstärkt Kosten für die Betreuung von geistig behinderten Menschen. Der Bericht gibt keinen Hinweis auf die Probleme bei der medizinischen Betreuung von behinderten Erwachsenen, die Thema auf dem Ärzte Tag in Mainz waren (wir berichteten).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »