Ärzte Zeitung, 26.11.2009

Psychiatrieplätze für Erwachsene werden ausgebaut

STUTTGART (mm). Der baden-württembergische Landeskrankenhausausschuss hat zugestimmt, das Angebot der Erwachsenenpsychiatrie zu erweitern. Insgesamt werden 48 neue Betten geschaffen, teilte Gesundheitsministerin Dr. Monika Stolz mit. So werden beim ZfP Südwürttemberg am Standort Weissenau 20 neue Betten und am Standort Zwiefalten 13 neue Betten eingerichtet.

Am Kreiskrankenhaus Sigmaringen wird die Erwachsenenpsychiatrie um fünf vollstationäre Betten erweitert. Das Rudolf-Sophienstift Stuttgart erhält zehn weitere vollstationäre Betten. Fast jeder Dritte leide einmal in seinem Leben an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung, so Stolz. Rund zehn Prozent der Fehltage bei Berufstätigen gingen auf Erkrankungen der Psyche zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »