Ärzte Zeitung, 02.12.2009

Mehr Einsatz für Behinderte gefordert

NEU-ISENBURG (bee). Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am Donnerstag fordert der Deutsche Behindertenrat die Regierung auf, sich stärker für Behinderte einzusetzen. Vor allem solle die Blockade gegen die europäische Antidiskriminierungs-Richtlinie aufgehoben werden.

Die Richtlinie fordert von Handel, Ärzten und Wohnungsbaugesellschaften mehr für die Barrierefreiheit zu tun. Auch verlangt der Behindertenrat, dass die Gesundheitspolitik sich mehr für die Versorgung von Behinderten einsetzt. Die UN hat den 3. Dezember als Welttag für Menschen mit Behinderung ausgerufen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (22537)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vegetarier haben weniger Infarkte, jedoch mehr Insulte

Vegetarier und Veganer essen aus kardiologischer Sicht durchaus gesünder. Der neurologische Blick ins Gehirn zeigt jedoch auch mögliche Nachteile. mehr »

Entscheidung über Galenus-Preisträger

Wer erhält 2019 den Galenus-Preis? Heute Abend ist es wieder soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden aus 15 Bewerbern mit innovativen Arzneimitteln die Preisträger vorgestellt. mehr »

Pflegefinanzierung grundlegend ändern

Trotz Pflegeversicherung müssen immer mehr Senioren steigende Pflegekosten selbst zahlen. Damit der Eigenanteil nicht durch die Decke geht, fordert die DAK eine Mischfinanzierung. mehr »