Ärzte Zeitung online, 03.01.2010

In Deutschland fehlen 3600 Praxisärzte - vor allem auf dem Land

BERLIN (dpa). In Deutschland fehlen derzeit rund 3600 Praxisärzte. In so vielen Fällen könnten Ärzte nach einer neuen Statistik der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) derzeit aus dem Stand neu zugelassen werden.

zur Großdarstellung klicken

Immer mehr Praxen bleiben unbesetzt, vor allem auf dem Land.

Foto: © WOGI / fotolia.com

Der KBV-Vorsitzende Dr. Andreas Köhler machte entsprechend Druck für seine Forderung nach einer neuen umfassenden Planung für die Ärzte: Ärzte- und Klinikorganisationen sollten zusammen mit den Ländern, den Krankenkassen und Patientenvertretern die Planung in regionalen Verbünden koordinieren, sagte Köhler der dpa in Berlin.

Der Bedarf an niedergelassenen Ärzten und Klinikärzten solle so besser aufeinander abgestimmt werden. Vor allem auf dem Land droht nach Ansicht vieler Experten ein immer gravierender Ärztemangel.

Lesen Sie dazu auch:
Aus dem Koalitionsvertrag
Wie lockt man junge Ärzte in die Hausarztpraxis auf dem Land?
Bayerische Krankenhausgesellschaft sucht Verzahnung mit Niedergelassenen

Lesen Sie dazu auch:
Ärztemangel: Bessere Bedingungen für Ärzte gefordert

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19226)
Organisationen
KBV (7124)
Personen
Andreas Köhler (1256)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »