Ärzte Zeitung, 15.04.2010

PKV will Ärzten Qualitätsvereinbarungen anbieten

MÜNCHEN (sto). Der Vorstand der KV Bayerns (KVB) hat den Vertrag mit dem PKV-Verband über Qualität und Service privatärztlicher Leistungen gekündigt und damit einen Beschluss der Vertreterversammlung umgesetzt. Der PKV-Verband werde sich nun direkt an jene Ärzte wenden, die am KVB-Qualitätsprogramm "Ausgezeichnete Patientenversorgung" teilnehmen, kündigte Verbandsdirektor Dr. Volker Leienbach an. "Wir bieten ihnen nunmehr bilaterale Vereinbarungen über Qualität und Service privatärztlicher Leistungen an", sagte Leienbach.

Mit ihrer freiwilligen Teilnahme könnten die Ärzte zeigen, dass ihnen eine "hervorragende medizinische Versorgung und guter Service für ihre Patienten am Herzen liegen". Ärzte, die teilnehmen, sollen von der PKV ein Gütesiegel bekommen, mit dem Privatpatienten auf dieses Angebot hingewiesen werden. Zugleich forderte Leienbach einen gesetzlichen Rahmen, damit PKV-Unternehmen mit Ärzten Verträge über Qualität, Mengen und Preise von Gesundheitsleistungen schließen können.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

„Das ist keine Propagandaschlacht“

Einige Passagen im geplanten Termineservice- und Versorgungsgesetz stoßen Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie zuversichtlich sind, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

TK senkt Zusatzbeitrag – Barmer nicht

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt - nun tat dies die Kassen-Schwergewichte TK und Barmer sowie zwei weitere AOKen. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »