Ärzte Zeitung, 25.04.2010

Parteitag: FDP will Ärztenachwuchs gezielt fördern

KÖLN (vdb). Die FDP will die Medizinstudienplätze bundesweit dauerhaft um zehn Prozent erhöhen. Darauf haben sich die Delegierten am Wochenende bei ihrem 61. Bundesparteitag in Köln verständigt. Rückendeckung erhielt auch Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler für seine Landarztquote. Über eine solche Quote in Kombination mit entsprechend ausgestalteten Stipendien hätten Länder die Möglichkeit, "die Niederlassung in strukturschwachen Regionen für den medizinischen Nachwuchs attraktiv zu machen", heißt es in dem Beschluss, der am Samstag verabschiedet worden war.

Parteitag: FDP will Ärztenachwuchs gezielt fördern

Die FDP will mehr für den ärztlichen Nachwuchs tun. © carlosseller / fotolia.com

Ausdrücklich begrüßten die Delegierten Aktivitäten, die schon heute in bestimmten Regionen praktiziert werden, wie etwa die Zahlung von Investitionskostenzuschüssen und Umsatzgarantien sowie höhere Wegegebühren für Hausbesuche und die Entlastungen niedergelassener Ärzte durch eine Neuordnung des Notdienstes. Solche Maßnahmen müssten auf ihre Wirksamkeit evaluiert und ausgeweitet werden. Auf der Vorschlagsliste der Freidemokraten steht auch die Weiterentwicklung des Vertragsarztrechtsänderungsgesetz. Dabei sollen die Möglichkeiten, Zweigpraxen zu betreiben, erweitert werden sowie die Tätigkeiten von Ärzten in Einrichtungen der KVen ermöglicht und Kooperationen mit Kliniken verbessern werden.

In Sachen Bürokratieabbau fordert die FDP von den Ärzten, die Bedingungen zu formulieren, unter denen ärztliche Aufgaben delegiert werden können.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19221)
Personen
Philipp Rösler (1038)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

"Low Carb"-Diät mit Protein-Shakes hilft gegen Diabetes

Diabetiker profitieren von einer kohlenhydratarmen Ernährung, in der Protein-Shakes zum Einsatz kommen. Der Mix hilft, Blutzucker und Gewicht zu senken - auch langfristig. mehr »