Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Kinderarmut: Pädiater fordern Armutsbericht

BERLIN (ras). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordert von der Politik einen jährlichen Bericht über die Kinderarmut in Deutschland. Außerdem will der Verband einmal im Jahr wissen, was die Bundesregierung gegen Armut unternommen hat.

Diesen Handlungsauftrag gab der BVKJ bei der Festveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen Daniel Bahr (FDP), parlamentarischer Staatssekretär im Gesundheitsministerium, auf den Weg. Bahr sagte, Kinderarmut sei aber nicht primär "eine Frage des Geldes" sondern berühre tiefer greifende Strukturen, die aufgebrochen werden müssten, so Bahr.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19759)
Pädiatrie (9174)
Organisationen
BVKJ (468)
Personen
Daniel Bahr (1072)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »