Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Krankenhaus lockt Ärzte mit 4000 Euro

SOLTAU/WALSRODE (dpa). Um Mediziner aus Großstädten nach Soltau und Walsrode zu locken, lockt das Heidekreis-Klinikum in Niedersachsen mit Geldprämien.

Jeder Assistenzarzt, der in der Klinik anheuert, erhält eine einmalige Pauschale von 4000 Euro. Von diesem Anreiz hätten bereits drei Bewerber Gebrauch gemacht, sagte der Klinikgeschäftsführer Norbert Jurczyk am Donnerstag.

Kleine Krankenhäuser hätten es schwieriger, Arztstellen in ländlichen Regionen zeitnah zu besetzen. "Es geht darum, sich von anderen abzusetzen." Aber auch Mitarbeiter, die erfolgreich Assistenzärzte vermitteln, erhielten eine Prämie von 2000 Euro. Noch seien sieben Assistenzarztstellen unbesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »