Ärzte Zeitung, 24.08.2010
 

Gastroenterologievertrag "erfolgreich angelaufen"

STUTTGART (fst). Die Einschreibung in den Gastroenterologie-Vertrag zwischen AOK Baden-Württemberg, Medi-Verbund und dem Berufsverband der Niedergelassenen Gastroenterologen (bng) ist nach Medi-Angaben "erfolgreich angelaufen". In fast allen Regionen könne die Flächendeckung bereits festgestellt werden.

Der Vertrag nach Paragraf 73 c SGB V sieht vor, dass unter anderem spezialisierte gastroenterologische Leistungen wie Magen- und Darmspiegelungen ab Januar 2011 zu einem fest vereinbarten Preis außerhalb der üblichen unterfinanzierten Vergütung honoriert werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18111)
Krankenkassen (16966)
Organisationen
AOK (7230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Harter Tobak für die Tabakbranche

Was soll die Politik gegen Nikotinsucht tun? Wie schädlich sind Tabakerhitzer? Diese Fragen beschäftigten die diesjährige Tabakkontroll-Konferenz. mehr »

Das Transplantationsgesetz und seine Folgen

Vor 20 Jahren ging das Transplantationsgesetz an den Start. Was hat sich seitdem verändert? Eine Hoffnung zumindest hat sich nicht erfüllt: die Zunahme postmortaler Organspenden. mehr »

Brexit und NHS - Es gilt das gebrochene Wort

Von den Ankündigungen der "Leave Campaign" ist nichts übrig. 350 Millionen Pfund sollte der Gesundheitsdienst NHS nach dem Brexit mehr bekommen. Geld, das dringend gebraucht wrüde. mehr »