Ärzte Zeitung, 11.10.2010

Mehr Geld für Ärzte - Pflege will Nachschlag

BERLIN (HL). Nach der geplanten Erhöhung der Kassenhonorare für die Vertragsärzte hat der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) nun Vergütungsverbesserungen für die Pflege gefordert.

BPA-Präsident Bernd Meurer sagte in Berlin: "Die Pflegeeinrichtungen und ihre Mitarbeiter leiden seit Jahren wie die Ärzte unter der Kostendeckelung und dem fehlenden Ausgleich von Kostensteigerungen. Inzwischen haben wir einen eklatanten Fachkräftemangel zu verzeichnen, der sich auch auf die Lohnkosten auswirkt." Derzeit dürften Vergütungen nur um 1,15 Prozent steigen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18225)
Pflege (4906)
Organisationen
BPA (32)
Personen
Bernd Meurer (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »