Ärzte Zeitung, 06.12.2010

Saarland: Zwölf Notdienstpraxen sichern Versorgung

SULZBACH (kud). Das Netz aus Bereitschaftsdienstpraxen im Saarland wird immer engmaschiger: Mit der Eröffnung der hausärztlichen Notdienstpraxis im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach stehen nunmehr zwölf Einrichtungen an Feiertagen und Wochenenden zur Verfügung.

In Sulzbach wurde am vergangenen Wochenende mit einem Sitz- und Fahrdienst gestartet. Die beiden Ärzte pro Schicht sollen die Versorgung für fünf Saar-Gemeinden abdecken. Vor acht Jahren wurden in Saarbrücken und Sankt Ingbert die ersten Bereitschaftsdienstpraxen an der Saar eingerichtet.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17873)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »