Ärzte Zeitung online, 23.02.2011

Dieter Geis zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt

NÜRNBERG (eb). Neuer Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands (BHÄV) ist Dr. Dieter Geis. Eine Delegiertenversammlung wählte den 59-jährigen Allgemeinarzt aus Randersacker am Mittwochnachmittag.

Dieter Geis zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt

Zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt: Dr. Dieter Geis, Allgemeinarzt aus Unterfranken.

© Kaltwasser

Der Unterfranke Geis erhielt bei der Versammlung in der Nürnberger Meistersingerhalle 96 der 99 Delegiertenstimmen.

Zu Stellvertretern wurden Dr. Jakob Berger aus Hebertshofen und Dr. Markus Beier aus Erlangen gewählt.

Geis tritt mit seiner Wahl die direkte Nachfolge von Dr. Wolfgang Krombholz und indirekt die von Dr. Wolfgang Hoppenthaller an.

Krombholz führte den Verband kommissarisch seit Hoppenthallers Rücktritt von dem Posten im Dezember. Grund für seinen Rückzug war damals die gescheiterte Ausstiegsveranstaltung.

Krombholz wiederum hatte sein Amt Ende Januar niedergelegt, da er zum Vorsitzenden der KV Bayerns gewählt wurde. Damit wurde letztlich auch die Neuwahl des BHÄV-Vorstands nötig.

Geis sagte nach seiner Wahl, dass sich die derzeitigen Verhandlungen mit der AOK über den Hausarztvertrag "schwierig" gestalteten. Für die kommenden Wochen könne noch nich mit einem Abschluss gerechnet werden.

Hoppenthaller, der mit stehenden Ovationen zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde, erinnerte - als Privatperson - an sein Ausstiegsszenario: Der Verband könne auch weiterhin etwa durch Praxisschließungen für seine Standpunkte eintreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »