Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Neubesetzungen in Sachsens Landesausschuss

DRESDEN (tt). Die KV Sachsen hat vier neue Vertreter in den Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen des Freistaats gewählt.

Grund ist, dass die drei bisherigen von der Vertreterversammlung entsendeten Ärzte nicht mehr der VV angehören: Dr. Wolfgang Beyreuther, Horst Christoph und das ausgeschiedene KV-Vorstandsmitglied Dr. Ulrike Schwäblein-Sprafke.

Neu besetzt werden muss außerdem der Platz von Reiner Vogt, der kürzlich gestorben ist. In den Landesausschuss rücken nun zum 1. August auf der neue KV-Vize Professor Heiner Porst, Carmen Baumgart, Axel Stelzner und Ulricke Tobisch.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18231)
Organisationen
KV Sachsen (355)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »