Ärzte Zeitung online, 31.05.2011

Ärztetag zieht Präsidentenwahl auf Donnerstag vor

Ärztetag zieht Präsidentenwahl auf Donnerstag vor

KIEL (HL). Zum Schluss seiner Beratungen am Dienstag hat der Deutsche Ärztetag beschlossen, die Wahl eines neuen Präsidenten und die Wahl von zwei Beisitzern auf Donnerstag vorzuziehen.

Nach der bisherigen Tagesordnung war dies als letzter Punkt für den Freitagnachmittag vorgesehen.

Am Dienstagnachmittag berieten die Delegierten zahlreiche Anträge zur Gesundheitspolitik. In diesem Rahmen wird auch diskutiert, ob der Deutsche Ärztetag sich noch einmal in einer Empfehlung an den Deutschen Bundestag zur Präimplantationsdiagnostik (PID) positionieren soll.

Der Bundestag entscheidet dazu am 30. Juni. Die Delegierten des Ärztetages haben einen Beschlussantrag des Vorstandes zur PID kontrovers diskutiert. Eine Abstimmung darüber und zu weiteren Anträgen zur Gesundheitspolitik ist für Mittwochvormittag zu erwarten.

Weitere Beratungen am Mittwoch finden zur Palliativmedizin und zur ärztlich begleiteten Sterbehilfe statt.

Vor den nun für Donnerstag geplanten Wahlen müssen die Beratungen zum Finanzbericht und zum Haushalt der Bundesärztekammer stattfinden. Ferner muss der derzeit amtierende Vorstand entlastet werden.

Daher ist mit dem Beginn der Wahlen zur Nachfolge von Bundesärztekammer-Präsident Jörg-Dietrich Hoppe am späteren Donnerstagvormittag zu rechnen. Da sich insgesamt fünf Kandidaten bewerben, sind mehrere Wahlgänge nicht ausgeschlossen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »