Ärzte Zeitung online, 02.06.2011

Bahr gratuliert Montgomery

Bahr gratuliert Montgomery

BERLIN (vdb). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat Dr. Frank Ulrich Montgomery zu seiner Wahl zum Präsidenten der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages gratuliert.

Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". Der Minister setze weiterhin auf den konstruktiven Dialog mit der Ärzteschaft, hieß es.

Bereits zur Eröffnung des 114. Deutschen Ärztetages in Kiel hatte Bahr den Ärzten versprochen, die unter seinem Vorgänger Dr. Philipp Rösler begonnene vertrauensvolle Gesprächskultur mit den Ärzten fortzusetzen.

Für den Arbeitsentwurf des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes hatte Bahr überwiegend Zustimmung von den Ärzten erhalten, wenngleich die Bundesärztekammer bei der Bedarfsplanung ein größeres Mitspracherecht fordert.

Zugleich appellierten die Ärzte in Kiel an den Minister, sich für eine Novellierung der GOÄ noch in dieser Legislaturperiode einzusetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »