Ärzte Zeitung, 29.06.2011

Landesbasisfallwert in Berlin steigt um acht Euro

BERLIN (ami). Der neue Landesbasisfallwert für die Krankenhäuser in Berlin steht fest. Mit 2935 Euro liegt er etwas über dem Fallwert von 2927,50 Euro im vergangenen Jahr.

Auf diesen Wert haben sich die Kassenverbände in Berlin und die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) nach intensiven Verhandlungen geeinigt. Es sei gelungen, eine ausgewogene Lösung zu finden.

Der vereinbarte Wert biete Kassen und Krankenhäusern in der Hauptstadt Planungssicherheit für 2011, erklärten die Verhandlungspartner.

Die Senatsgesundheitsverwaltung muss die Vereinbarung noch genehmigen. Auf dieser Grundlage beginnen nun die Budgetverhandlungen zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »