Ärzte Zeitung, 12.09.2011

Servicekräfte an Berliner Charité streiken

BERLIN (ami). An der Berliner Charité streiken die Servicekräfte. Mehr als 250 Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Charité Facility Management (CFM) haben am Montagmorgen die Arbeit niedergelegt, wie die Gewerkschaft verdi berichtete.

Der Streikauftakt sei jedoch von Drohungen und unrechtmäßigen Hausverboten begleitet gewesen. "Diese Qualität der Auseinandersetzung ist an der Charité neu", so Roland Tremper, stellvertretender verdi-Landeschef.

Die Gewerkschaft fordert unter anderem 168 Euro mehr Monatslohn für die 1800 Beschäftigten in den Servicebereichen von Reinigung über Essensversorgung bis Krankentransport.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19618)
Organisationen
CFM (15)
Charité Berlin (3261)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »