Ärzte Zeitung, 12.09.2011

Servicekräfte an Berliner Charité streiken

BERLIN (ami). An der Berliner Charité streiken die Servicekräfte. Mehr als 250 Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Charité Facility Management (CFM) haben am Montagmorgen die Arbeit niedergelegt, wie die Gewerkschaft verdi berichtete.

Der Streikauftakt sei jedoch von Drohungen und unrechtmäßigen Hausverboten begleitet gewesen. "Diese Qualität der Auseinandersetzung ist an der Charité neu", so Roland Tremper, stellvertretender verdi-Landeschef.

Die Gewerkschaft fordert unter anderem 168 Euro mehr Monatslohn für die 1800 Beschäftigten in den Servicebereichen von Reinigung über Essensversorgung bis Krankentransport.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18225)
Organisationen
CFM (14)
Charité Berlin (3066)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »