Ärzte Zeitung, 18.10.2011

"Mobbingfreie Schule" findet in Bremen viel Anklang

BREMEN (cben). Mobbing - nein danke. Das erst vor wenigen Tagen vom Landesinstitut für Schule Bremen (LIS) und der Techniker Krankenkasse (TK) in Bremen gestartete Programm "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!" ist kurz nach der Ausschreibung ausgebucht.

Kernstück der zweitägigen Lehrer-Fortbildungen ist die Arbeit mit dem sogenannten Anti-Mobbing-Koffer. 200 davon sollen an Schulen im Land Bremen verteilt werden, als Präventionsprogramm in den fünften bis siebten Klassen im Rahmen von Projektwochen.

Die Koffer enthalten Materialien wie Handbücher und Filme für die Arbeit mit Jugendlichen und Eltern. Die TK hat gleichlautende Initiativen in acht weiteren Bundesländern gestartet.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18581)
Schule (705)
Organisationen
TK (2406)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Sport nach Infarkt kann Leben retten

Wer nach einem Herzinfarkt sportlich aktiv wird oder bleibt, sorgt dafür, dass seine Überlebenschance sich deutlich erhöht, so eine Studie frisch von der EuroPrevent 2018. mehr »

TK-Versicherte erhalten E-Akte

Die Techniker Krankenkasse hat mit TK-Safe ihre bundesweite elektronische Gesundheitsakte vorgestellt. Patientenschützer und die Verbraucherzentralen pochen auf hohe einheitliche Standards. mehr »

Diese Keime machen Kliniken zu schaffen

Klinikpatienten haben einer Umfrage zufolge die größte Sorge, mit einem multiresistenten Keim infiziert zu werden. Häufig eine mediale Dramatisierung, findet ein Hygieneexperte. Einige Erreger bereiten aber Kopfzerbrechen. mehr »