Ärzte Zeitung, 21.11.2011

Koschorrek wird Chef der Freien Berufe

BERLIN (sun). Der CDU-Politiker Rolf Koschorrek wird neuer Präsident des Bundesverbandes der freien Berufe (BFB).

Die Mitgliederversammlung des BFB wählte vergangenes Wochenende mit "überwältigender Mehrheit" den 55-Jährigen zu ihrem neuen Chef. Zum Jahreswechsel wird der Zahnarzt Ulrich Oesingmann ablösen, der nicht mehr kandidierte.

Der Allgemeinmediziner aus Dortmund, der den BFB mehr als 16 Jahre führte, wurde zum Ehrenpräsidenten des Verbandes gewählt. Koschorrek sitzt seit 2005 als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text