Ärzte Zeitung, 19.12.2011

Kinderärztin für Impf-Engagement ausgezeichnet

STARNBERG/BERLIN (ras). Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) hat der Starnberger Kinder- und Jugendärztin Dr. Gunhild Kilian-Kornell den Helmut-Stickl-Preis 2011 zuerkannt.

Der niedergelassenen Pädiaterin aus Starnberg sei es immer wieder gelungen, die Bedeutung des Impfens auch in der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 1992 vergeben. Die DAKJ will damit auf den Wert des Impfens gerade für Kinder und Jugendliche hinweisen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »