Ärzte Zeitung, 24.04.2012

Freie Ärzteschaft richtet "Antragshotline" ein

KÖLN (iss). Die Freie Ärzteschaft fordert die niedergelassenen Ärzte zur aktiven Mitwirkung zum geplanten "Ärztetag der Basis" auf.

Zur Vorbereitung der Veranstaltung, die im Vorfeld des Deutschen Ärztetags am 12. Mai in Nürnberg stattfindet, sollen Ärzte der Freien Ärzteschaft bis zum 1. Mai Anregungen und Kritik mitteilen.

Auch Probleme und Sorgen können Interessierte per Mail an: basis-aerztetag@freie-aerzteschaft.de loswerden.

"Alle Beiträge werden gelesen, jeder Beitrag wird beachtet", so der Verband. Die Ergebnisse der "Antrags-Hotline" will die Freie Ärzteschaft ab 7. Mai auf ihrer Homepage veröffentlichen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17883)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »