Ärzte Zeitung, 07.05.2012

KVB: Ärzteverbünde stärker fördern!

BERLIN (eb). Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat die schwarz-gelbe Koalition aufgefordert, Kooperationsmodelle wie Ärzteverbünde in Pflegeheimen stärker zu fördern.

Das solle bereits mit dem Pflege-Neuausrichtungsgesetz erfolgen, so Dr. Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB.

Schließlich sollte die Qualität der medizinischen Betreuung der Ärzteverbünde allen Versicherten zugute kommen.

Darüber hinaus müsse der "hohe Mehraufwand" der Ärzte in Pflegeheimen extrabudgetär vergütet werden, so Krombholz. Das dürfe nicht zulasten aller Ärzte und Psychotherapeuten gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »