Ärzte Zeitung online, 09.05.2012

Bundesapothekerkammer mit neuem Vorstandsmitglied

Wolfgang Pfeil wurde in den Vorstand der Bundesapothekerkammer gewählt. Für die neue Position bringt er bereits Vorstanderfahrung mit.

BERLIN (eb). Wolfgang Pfeil (46) ist neues Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Bundesapothekerkammer.

Dazu wählte ihn heute die Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer einstimmig im Rahmen einer Nachwahl.

Er folgt auf Thorsten Gottwald, der wegen eines Wechsels seines beruflichen Status sein Amt niedergelegt hat.

Pfeil ist als Angestellter in einer öffentlichen Apotheke in Bonn beschäftigt und Mitglied des Vorstands der Apothekerkammer Nordrhein.

Pfeil: "Ich bin überzeugt, dass die wohnortnahen Apotheken unverzichtbar sind und bleiben und dass Apotheker in erster Linie Heilberufler sind. Angestellte und Inhaber können die unabhängige Apotheke nur gemeinsam erhalten."

Ende 2012 wird der Geschäftsführende Vorstand der Bundesapothekerkammer turnusgemäß neu gewählt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19085)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

KBV kämpft um Autonomie der Ärzte

Die im TSVG enthaltenen verpflichtenden Mindestsprechzeiten sind der KBV nach wie vor ein Dorn im Auge. Der Vorstand fordert nun die Regierung auf, diesen Passus zu streichen. Und das ist nicht der einzige Änderungsvorschlag. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »