Ärzte Zeitung, 25.06.2012

KV Bremen sammelt Unterschriften gegen Praxisgebühr

Unterschriften gegen Praxisgebühr

BREMEN (cben). In Bremen startet die KV-Unterschriftenaktion gegen die Praxisgebühr. Bis zum 31. August können Patienten ihre Unterschrift auf Unterstützerlisten setzen, die in Praxen, Bereitschaftsdienstzentralen sowie in der KV Bremen ausgelegt sind.

Die Unterschriften sollen Senatorin Renate Jürgens-Pieper übergeben und schließlich in einer gemeinsamen Aktion aller teilnehmenden KVen an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr überreicht werden.

Die Praxisgebühr sei eine "Kassengebühr", Arztpraxen würden gezwungenermaßen zu "Geldeintreibern" der Kassen, so die KV Bremen.

Allein in Bremen und Bremerhaven sind seit 2004 mehr als 116 Millionen Euro über die Praxistheken gegangen, was Bürokratiekosten von rund 30 Millionen Euro auslöste. Ihren ursprünglichen Zweck, die Arztbesuche zu reduzieren, habe die Abgabe nicht erfüllt.

Seit Ende 2004 steigen auch in Bremen und Bremerhaven die Fallzahlen Jahr für Jahr. Die Praxisgebühr habe als Steuerungsinstrument versagt, so die Kassenärztliche Vereinigung Bremen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »