Ärzte Zeitung, 07.09.2012

Praxisgebühr

Saarlands Ärzte sammeln Unterschriften

SAARBRÜCKEN (kin). Die saarländischen Vertragsärzte haben bisher rund 34.000 Unterschriften gegen die Praxisgebühr gesammelt.

Das hat KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann kürzlich vor der KV-Vertreterversammlung in Saarbrücken berichtet. Man wolle noch bis Ende September im Rahmen der bundesweiten Aktion der Vertragsärzte weiter Unterschriften sammeln.

"Die Praxisgebühr ist durch nichts zu rechtfertigen", erklärte Hauptmann. Aber der Ruf nach Bürokratie-Abbau sei wohl doch nur eine "Worthülse".

Die Vertreterversammlung forderte die KV-Spitze in einem einstimmig verabschiedeten Beschluss auf, sich weiter für die Abschaffung der Praxisgebühr einzusetzen.

Dafür sollte die KV-Spitze auch bei einem Gespräch mit dem saarländischen Gesundheitsminister Andreas Storm (CDU) werben. Storm hatte eine Abschaffung der Praxisgebühr abgelehnt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »