Ärzte Zeitung, 19.09.2012

KV Hessen

Förderfrist endet am 30. September

FRANKFURT/MAIN (HL). Am 30. September endet die Frist, bis zu der niederlassungswillige Ärzte die Möglichkeit haben, einen Förderantrag bei der KV Hessen zu stellen.

Förderfähig mit einem Zuschuss von bis 50.000 Euro sind Niederlassungen in überwiegend ländlich strukturierten Landkreisen, in denen die Einwohnerdichte am geringsten ist.

Dies sind der Vogelsbergkreis, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meissner, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Odenwald und der Landkreis Fulda. In den nächsten Tagen soll ferner bekannt gegeben werden, in welchen Gebieten der KV Zulassungssperren aufgehoben werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »