Ärzte Zeitung, 08.07.2013

Ärztekammer Niedersachsen

Kompaktinfo zur ärztlichen Reisebegleitung

HANNOVER. Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) hat für Ärzte, die den Trend der medizinisch assistierten Reisen aufgreifen wollen, das Merkblatt "Ärztliche Begleitung von Reiseveranstaltungen" erstellt.

Das Merkblatt, das auf der Website www.aekn.de abrufbar ist, fasst die zentralen rechtlichen Fragestellungen zusammen, die bei einer solchen medizinischen Leistung greifen.

So verweisen sie unter anderem auf die problematische Situation, dass Ärzte mit einer deutschen Approbation als Reisebegleiter nicht selbstverständlich in allen Ländern der Welt ärztlich tätig werden dürfen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »