Ärzte Zeitung, 08.07.2013
 

Ärztekammer Niedersachsen

Kompaktinfo zur ärztlichen Reisebegleitung

HANNOVER. Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) hat für Ärzte, die den Trend der medizinisch assistierten Reisen aufgreifen wollen, das Merkblatt "Ärztliche Begleitung von Reiseveranstaltungen" erstellt.

Das Merkblatt, das auf der Website www.aekn.de abrufbar ist, fasst die zentralen rechtlichen Fragestellungen zusammen, die bei einer solchen medizinischen Leistung greifen.

So verweisen sie unter anderem auf die problematische Situation, dass Ärzte mit einer deutschen Approbation als Reisebegleiter nicht selbstverständlich in allen Ländern der Welt ärztlich tätig werden dürfen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So schützen sich Krebskranke vor Stigmatisierung

Wer an Krebs erkrankt, muss sich auch mit der damit verbundenen Stigmatisierung auseinandersetzen. Forscher raten zu gezielten Gegenstrategien. mehr »

Sport tut den Gelenken gut - auch bei Multimorbidität

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training. Es gibt allerdings eine Voraussetzung. mehr »

So wird Patienten-Verwechslungen effektiv vorgebeugt

Die Beinahe-Verwechslung bei einer Infusion im Krankenhaus soll Ärzte für mögliche Schwachstellen in der Praxisorganisation sensibilisieren. Hierzu gibt es aktuelle Tipps. mehr »