Ärzte Zeitung online, 24.04.2014

Kammerwahlen

BÄK-Präsident fordert hohe Wahlbeteiligung

MÜLHEIM. Der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Frank Ulrich Montgomery, hat die Ärzte aufgefordert, sich stärker als bisher an den Wahlen zu den Landesärztekammern zu beteiligen.

"Es ist langsam peinlich, dass wir zum Teil nur noch eine Wahlbeteiligung von 40 Prozent hinbekommen", sagte Montgomery beim "Forum Gesundheit 2014" der Kreisstelle Mülheim der Ärztekammer Nordrhein. Sowohl in Nordrhein als auch in Westfalen-Lippe finden in diesem Jahr Kammerwahlen statt.

Eine hohe Wahlbeteiligung sei wichtig für die Selbstverwaltung und stärke ihre Schlagkraft, sagte der BÄK-Präsident der "Ärzte Zeitung". "Die Legitimationsbasis sinkt, wenn sich die Ärzte nicht an Wahlen beteiligen."

Sorgen macht Montgomery auch die Tatsache, dass es in manchen Regionen Schwierigkeiten gibt, genügend Ärzte zu finden, die bereit sind, für die Kammerversammlung zu kandidieren. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

Fertigprodukte mit weniger Fett und Zucker

Bis 2025 soll es weniger Salz, Fett und Zucker in Convenience-Produkten geben. Laut Medienberichten hat sich Ernährungsministerin Klöckner mit der Industrie auf Zielwerte geeinigt. mehr »

EU verbietet Einweg-Plastik

Die EU setzt gegen die Meeresverschmutzung auf ein Einweg-Plastik-Verbot – und darauf, dass die Industrie sich künftig an den Reinigungskosten beteiligt. Warum haben gerade Flaschendeckel dem Deal Steine in den Weg gelegt? mehr »