Ärzte Zeitung, 05.09.2014

Parität in der KV

Hausärzte warnen vor Scheindebatte

BERLIN. Der Hausärzteverband fürchtet eine Zementierung der fachärztlichen Entscheidungshoheit in den Gremien der KBV.

Hintergrund ist der Entwurf der KBV für den neu zu gründenden "Ausschuss für die Koordinierung der ausschließlich hausärztlichen und fachärztlichen Angelegenheiten", der der Vertreterversammlung vorgelegt werden soll.

In diesen Ausschuss sollen fünf Fach- und fünf Hausärzte entsandt werden. Laut Hausärzteverband soll das Gremium dann mit einer Mehrheit von acht Stimmen entscheiden, ob ein einzelner Versorgungsbereich über eine Angelegenheit abstimmen den soll.

Über die dafür notwendige Satzungsänderung soll Ende September entschieden werden. "Die KBV präsentiert eine Scheinlösung, die nicht an den grundsätzlichen Strukturen rütteln soll", sagte der Vorsitzende des Hausärzteverbandes, Dr. Ulrich Weigeldt, am Donnerstag.

Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag angekündigt, in den KVen Parität zwischen Haus- und Fachärzten herstellen zu wollen. (af)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19227)
Organisationen
KBV (7125)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »

Vorsicht vor E-Mail-Anhängen und Links!

Die meisten Cyber-Angriffe laufen über das elektronische Postfach - daher ist ein gesundes Misstrauen bei jeder E-Mail wichtig, betont Sven Weizenegger. Der Profi-Hacker gibt im Interview Tipps, worauf zu achten ist. mehr »