Ärzte Zeitung, 31.10.2014

Schleswig-Holstein

Carstensen Ombudsmann für Patienten

BAD SEGEBERG. Schleswig-Holsteins früherer Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist neuer Vorsitzender des Patientenombudsvereins im Norden.

Der CDU-Politiker wurde einstimmig zum Nachfolger von Heide Simonis (SPD) gewählt, die nicht wieder für das Ehrenamt kandidiert hatte.

Carstensen gab als Ziel aus, "Qualität und Transparenz in der gesundheitlichen Beratung kontinuierlich weiter zu führen". Ein zentrales Thema sei, die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu verbessern, sagte Carstensen nach seiner Wahl.

Außerdem strebt er an, die Mitgliederzahl des 1996 gegründeten Vereins zu erhöhen. Derzeit hat der Verein 66 Mitglieder, unter ihnen wichtige Gesundheitsinstitutionen wie die Ärztekammer, aber auch Krankenkassen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen.

Stellvertreter Carstensens bleibt Kammerpräsident Dr. Franz-Joseph Bartmann. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »