Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 31.10.2014

Schleswig-Holstein

Carstensen Ombudsmann für Patienten

BAD SEGEBERG. Schleswig-Holsteins früherer Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist neuer Vorsitzender des Patientenombudsvereins im Norden.

Der CDU-Politiker wurde einstimmig zum Nachfolger von Heide Simonis (SPD) gewählt, die nicht wieder für das Ehrenamt kandidiert hatte.

Carstensen gab als Ziel aus, "Qualität und Transparenz in der gesundheitlichen Beratung kontinuierlich weiter zu führen". Ein zentrales Thema sei, die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu verbessern, sagte Carstensen nach seiner Wahl.

Außerdem strebt er an, die Mitgliederzahl des 1996 gegründeten Vereins zu erhöhen. Derzeit hat der Verein 66 Mitglieder, unter ihnen wichtige Gesundheitsinstitutionen wie die Ärztekammer, aber auch Krankenkassen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen.

Stellvertreter Carstensens bleibt Kammerpräsident Dr. Franz-Joseph Bartmann. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »