Ärzte Zeitung, 14.01.2015

Sachverständigenrat

Gröhe ernennt zwei neue Mitglieder

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat zwei neue Mitglieder in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen.

Neu gehören dem siebenköpfigen Beratungsgremium die Pflegewissenschaftlerin Professor Gabriele Meyer (Universität Halle) und der Gesundheitsökonom Professor Jonas Schreyögg (Universität Hamburg) an.

Nach vier Jahren ausgeschieden sind die Professoren Gregor Thüsing und Doris Schaeffer.

Wie bisher gehören dem Rat die Professoren Ferdinand Gerlach (Allgemeinarzt), Eberhard Wille und Wolfgang Greiner (Gesundheitsökonomen), Petra Thürmann (Pharmakologin) und Marion Haubitz (Internistin und Nephrologin) an. 2015 wird der Rat ein Sondergutachten zum Thema Krankengeld vorlegen. (fst)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der gesundheitspolitische Parteien-Check Teil II

Wie viel Europa verträgt unser Gesundheitssystem? Im zweiten Teil unseres Parteienchecks vor der Europawahl am Sonntag zeigt sich: Die Bundestagsfraktionen sind sich uneinig. mehr »

Wenn Babys an Leukämie erkranken

Leukämie ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Für viele ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Doch bei Levin Gebhardt reichte eine einzige nicht aus. mehr »

Der Königsweg für den richtigen Datenschutz ist noch umstritten

Das Inkrafttreten der DSGVO jährt sich zum ersten Mal. Doch noch immer ist vielen Ärzten einiges unklar. Die Datenschützer aus Bayern tun sich mit strikten Ansichten hervor – stehen damit aber nicht allein. mehr »