Ärzte Zeitung, 31.03.2015

Bundesagentur für Arbeit

4179 Ärzte bundesweit ohne Job

KÖLN. Im Februar dieses Jahres gab es in Deutschland 4179 Ärzte, die bei den Arbeitsagenturen als arbeitslos gemeldet waren. 966 Ärzte bezogen Hartz IV.

Das berichtete Frank Böttcher, Leiter des Internationalen Personalservices bei der Bundesagentur für Arbeit, beim "Gesundheitskongress des Westens 2015" in Köln. Zum Vergleich: Im Juni 2014 waren 233.614 Ärzte sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Bei der Bundesagentur waren im Februar 1809 offene Stellen für Mediziner gemeldet. "Sie sind mit Sicherheit stark untererfasst", sagte er. Im Vergleich zu anderen Berufen gebe es für die Stellen nur sehr wenige Bewerber, häufig könnten sie nicht besetzt werden.

Die Vakanzzeiten seien bei Ärzten mit fast 150 Tagen sehr lang. (iss)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18215)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »