Ärzte Zeitung, 27.07.2015

Medienberichte

Muss Köhler auf Geld verzichten?

BERLIN. Hat der ehemalige KBV-Chef Dr. Andreas Köhler während seiner Amtszeit bis Februar 2014 zuviel Gehalt bezogen?

Laut einem Bericht des "Fokus" vom Montag habe das Gesundheitsministerium die KBV nun "ultimativ aufgefordert, rechtswidrige Zahlungen bis zum 10. August zurückzufordern". Sowohl Ministerium als auch KBV verwiesen auf das laufende Verfahren und gaben keine Kommentare ab. (af)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18230)
Organisationen
KBV (6830)
Personen
Andreas Köhler (1256)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »