Ärzte Zeitung, 27.07.2015

Medienberichte

Muss Köhler auf Geld verzichten?

BERLIN. Hat der ehemalige KBV-Chef Dr. Andreas Köhler während seiner Amtszeit bis Februar 2014 zuviel Gehalt bezogen?

Laut einem Bericht des "Fokus" vom Montag habe das Gesundheitsministerium die KBV nun "ultimativ aufgefordert, rechtswidrige Zahlungen bis zum 10. August zurückzufordern". Sowohl Ministerium als auch KBV verwiesen auf das laufende Verfahren und gaben keine Kommentare ab. (af)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19227)
Organisationen
KBV (7125)
Personen
Andreas Köhler (1256)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Depressionsrisiken. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »