Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 21.01.2016

Multiresistente Keime

Hessische Kammer mahnt Personalmangel an

FRANKFURT/MAIN. Angesichts der jüngsten Meldung von MRSA-Keimen in den Wiesbadener Horst-Schmidt-Kliniken mahnt Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Landesärztekammer Hessen, die Arbeitssituation in vielen Kliniken an.

Häufig führten Personalmangel und Arbeitsverdichtung zu Hygienemängeln, die die Verbreitung multiresistenter Keime begünstigten, heißt es in einer Mitteilung.

"Deshalb ist eine ausreichende personelle Ausstattung dringend erforderlich." Eine weitere wichtige Maßnahme sei der verantwortliche Umgang mit Antibiotika, erinnert Knoblauch zu Hatzbach weiter.

Das kürzlich in Hessen gestartete Projekt "Weniger ist mehr" informiere Patienten zu dem Thema. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »